DIE LINKE – Was haben wir gemeinsam geschafft, was wollen wir erreichen?

Am 20.04.2021 besuchte DIE LINKE den Treffpunkt „Nebenan“ in Tangerhütte,

um sich über die Auswirkungen der Pandemie auf die Begegnung deutscher und ausländischer Mitbürger zu informieren. Gemeinsam mit der Spitzenkandidatin der LINKEN Eva von Angern diskutierte Anke Hain, Direktkandidatin im Wahlkreis 05 bei der Landtagswahl, über die Wahlziele der Partei.

Eine weitere Herausforderung ist die Meisterung der Folgen der Pandemie. Niemand soll allein gelassen werden. So erzählte Schaima Nussein aus Afghanistan vom mangelnden Austausch mit deutschen Mitbewohnern und verlorenen Möglichkeiten, ihre Sprachkompetenzen zu erweitern. Wie die Schüler in unseren Schulen über den Ausfall von Präsenzunterricht klagen, ergeht es auch unseren ausländischen Mitbewohnern. Es sind große Lücken entstanden, sei es durch fehlende persönliche Begegnungen oder Angebote verschiedener Art.

Die Partei DIE LINKE möchte z.B. kostenlose Kitaplätze einführen, um die Bildungschancen aller Kinder zu erhöhen. Um dem Leben auf dem Land neuen Raum zu geben, möchte Anke Hain die Bedingungen durch betreute, barrierefreie und kostenneutrale Dorfgemeinschaftshäuser mit WLAN verbessern. Das soll u. a. durch die Wiedereinführung der Vermögenssteuer finanziert werden.

DIE LINKE unterstützt die Wiederwahl von Bürgermeister Brohm. Anke Hain erklärte, Bürgermeister Brohm hat gezeigt, dass gemeinsam viel angestoßen werden kann. Erinnert wurde an die Aktion „Dachschaden“, die Sanierung des Schlossdaches, die Breitbandversorgung, das „digitale Rathaus“ bzw. an das „Frühlingserwachen“ im Wildpark Weißewarte.